Mein Baby schläft viel

Woran es liegen kann, wenn dein Baby viel schläft und was du tun kannst

Aktualisiert am: 19. Februar 2020 | | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet
Machst du dir Sorgen, weil dein Baby zu viel schläft? Es ist in letzter Zeit sehr müde und schläft deutlich länger als bisher? Dann solltest du dir unsere nachfolgenden Tipps nicht entgehen lassen.
Wir erklären dir, wie viel Schlaf normal ist und woran es liegen kann, dass dein Baby zu viel schläft. Außerdem erklären wir dir, was du dagegen tun kannst.

Mein Baby schläft viel: Muss ich mir Sorgen machen

Wenn dein Kleines gelegentlich ein bisschen länger schläft als üblich, musst du dir in der Regel keine Sorgen machen. Erst wenn du feststellst, dass es regelmäßig deutlich länger schläft als üblich, solltest du der Sache auf den Grund gehen und ggf. einen Arzt um Rat fragen.

Wie viel Schlaf ist zu viel Schlaf?

Damit du einschätzen kannst, ob dein Baby überhaupt zu viel schläft, möchten wir dir erst einmal verraten, wie viel Schlaf für Babys überhaupt normal ist. Bedenke: Neugeborene schlafen natürlich deutlich länger als wir erwachsenen. Sie brauchen den Schlaf einfach, um sich bestmöglich entwickeln zu können. Abgesehen davon, schlafen Babys nicht nur nachts, sondern auch tagsüber.

Baby 6 Wochen schläft viel: Wie viel Schlaf ist normal?

Wenn dein Baby 6 Wochen alt ist, wird es in etwa 15,5 bis 17 Stunden pro Tag schlafen. Das ist ein normaler Wert, sodass du dir keine Sorgen machen musst.
Baby 6 Wochen schläft plötzlich viel: Wenn dein Kleines plötzlich ungewohnt lange schläft, solltest du dir als erstes überlegen, ob sich die Lebensgewohnheiten geändert haben. Auch das Wetter kann sich auf den Schlaf auswirken. Im Winter beispielsweise schlafen auch die meisten Erwachsenen gerne länger.

Baby 7 Wochen schläft viel - Ist dein Baby krank?

Auch wenn dein Kleines aktuell krank ist, kann es sein, dass es länger schläft als normal. Es kuriert sich hierdurch aus.
Falls dein Kind aus einer dir unerklärlichen Weise plötzlich länger schläft, und zwar über mehrere Tage hinweg, solltest du ggf. den Kinderarzt aufsuchen, um eine eventuelle Erkrankung auszuschließen.

Baby 8 Wochen schläft viel: Wie viele Stunden sind normal?

Im Alter von 8 Wochen schlafen Babys ca. 15,5 Stunden. Kommt es in diesem Alter vor, dass dein Kleines viel schläft, kann das einen simplen Grund haben: den ersten Wachstumsschub. Dieser tritt für gewöhnlich etwa in dem Alter ein. Das Wachstum fordert deinem Kind einiges ab, auch wenn es dir kaum auffällt.

Baby 9 Wochen schläft viel: Woran kann das liegen?

Während einige Babys in der 8. Woche einen Wachstumsschub bekommen, tritt er bei anderen Babys ein bisschen später auf. Deshalb kann der vermehrte Schlaf auch in der 9. Woche mit dem Wachstum zusammenhängen.

Baby 10 Wochen schläft viel: Ist das schlimm?

Dass dein Baby in diesem Alter viel schläft, ist vollkommen normal. Sorgen musst du dir nur machen, wenn es seit einigen Tagen deutlich länger schläft als sonst. Auch in diesem Fall kann das Wachstum Schuld sein.

Baby 3 Monate schläft viel: Wie viel dein Baby in diesem Alter schlafen sollte

Baby 12 Wochen schläft viel

Im Alter von 3 Monaten schlafen Babys ca. 14 bis 15 Stunden. Auch das bezieht sich natürlich nicht nur auf den Nachtschlaf, sondern ebenso auf die Nickerchen, die dein Kleines tagsüber hält.

Baby 11 Wochen schläft viel: Wie viel Schlaf ist normal?

Im Alter von 11 Wochen schlafen die meisten Babys zwischen 14 und 15 Stunden. Da sie Tag und Nacht nicht unterscheiden können, beziehen sich die Angaben auf den Tag- und Nachtschlaf.

Baby 4 Monate schläft viel: So viel Schlaf ist in diesem Alter normal

Auch im Alter von 4 Monaten braucht dein Baby ca. 14 bis 15 Stunden Schlaf. Ist es plötzlich deutlich müder als sonst und schläft entsprechend mehr, kann dies unter anderem an den veränderten Ernährungsgewohnheiten liegen. Viele Eltern beginnen etwa ab dem vierten Monat damit, ihr Kind mit Brei zu füttern. Der Körper muss sich an die neue Konsistenz erst einmal gewöhnen und ist entsprechend mehr mit dem Verdauen beschäftigt. Die Verdauung wiederum kann müde machen.

Dein Baby ist satt

Ein weiterer Aspekt in diesem Zusammenhang kann sein, dass dein Kleines bisher eigentlich weniger als normal geschlafen hat, weil es beispielsweise öfter Hunger hatte. Brei hingegen hält die Kleinen meist länger satt.

Baby 5 Monate schläft viel: Wie viel Schlaf in diesem Alter gesund ist

Baby 6 Monate schläft viel: Im 5. und 6. Lebensmonat schlafen Kinder im Durchschnitt zwischen 14 bis 15 Stunden. Schlafen sie einmal nicht so lange, ist das ebenso wenig schlimm wie der Umstand, dass sie ab und zu etwas länger schlafen.
Auch in diesem Fall musst du dir erst Sorgen machen, wenn der vermehrte Schlaf zum Dauerzustand wird.

Baby 8 Monate schläft viel: Ist das normal?

Der Schlafbedarf eines Babys im 8. Lebensmonat beträgt etwa 14 Stunden. Es gibt Babys, die nur 13 Stunden schlafen, während andere wiederum 15 Stunden schlafen. Du solltest bedenken, dass der Schlafbedarf individuell ist.

Mein Baby schläft sehr viel: Überblick zu den üblichen Schlafzeiten

Das sind die üblichen Schlafenszeiten für Babys:


Alter 1 Monat: Ca. 17 Stunden
Alter 2 Monate: Ca. 15,5 Stunden
Alter 3 Monate: Ca. 14,5 Stunden
Alter 4 Monate: Ca. 14,5 Stunden
Alter 5 Monate: Ca. 14,5 Stunden
Alter 6 Monate: Ca. 14 Stunden
Alter 7 Monate: Ca. 14 Stunden
Alter 8 Monate: Ca. 14 Stunden
Alter 9 Monate: Ca. 14 Stunden
Alter 10 Monate: Ca. 14 Stunden
Alter 11 Monate: Ca. 14 Stunden
Alter 12 Monate: Ca. 14 Stunden

Mein Baby schläft plötzlich viel mehr als sonst: Welche Ursachen hat das?

Stellst du fest, dass dein Kleines neuerdings regelmäßig viel länger schläft, als du es von ihm gewöhnt bist, kann das verschiedene Gründe haben. Wir möchten nachfolgend auf die häufigsten Ursachen eingehen, um dir einen guten Überblick zu bieten.

Baby schläft nach Impfung viel

„Mein Baby schläft viel nach Impfung. Ist das normal?“ Fragst du dich das gerade? Dann können wir dich beruhigen. Es kann vorkommen, dass Babys nach einer Impfung mehr schlafen als sonst. Die Impfung, die dein Kind vor gefährlichen Erkrankungen schützt, setzt in dessen Körper einige Prozesse in Gang. Manche Kinder reagieren darauf mit Müdigkeit, andere bekommen Fieber und wieder andere haben keinerlei Probleme damit.
Wichtig
Diese Nachwirkungen der Impfung klingen in der Regel nach spätestens einem Tag wieder ab. Sollte das nicht der Fall sein, gehe mit deinem Kleinen zum Kinderarzt und lasse es untersuchen.

Baby schläft viel: Wachstumsschub

Ein weiterer Grund, weshalb dein Kleines plötzlich viel schläft, kann ein Wachstumsschub sein. Der erste tritt etwa im Alter von 8 bis 9 Wochen auf. Der Körper deines Kleinen leistet in dieser Zeit extrem viel, sodass es absolut verständlich ist, dass sich dein Kind einfach mehr ausruhen muss.

Du hast die Ernährung umgestellt

Ein weiterer Faktor, den viele Eltern vergessen, ist die Umstellung von Flaschennahrung auf Brei. Der Körper deines Babys bekommt nun Nahrung in einer ihm unbekannten Konsistenz angeboten. Außerdem ist eine Breimahlzeit mitunter nahrhafter als die Flaschennahrung. Die Verdauungsorgane arbeiten also auf Hochtouren. Es kann einige Zeit dauern, bis sich dein Kleines hieran gewöhnt hat. In dieser Zeit wird es möglicherweise mehr schlafen, weil eine angeregte Verdauung müde macht.

Das Baby schläft in einer ruhigeren Umgebung

Auch die Umgebung kann sich auf die Schlafgewohnheiten deines Kindes auswirken. Wenn es bisher beispielsweise im Elternschlafzimmer geschlafen hat und nun in seinem eigenen Zimmer schläft, kann es durchaus sein, dass es hier einfach mehr Ruhe findet. Das kann dazu beitragen, dass der Schlaf zum einen fester und zum anderen auch länger ist.

Die Voraussetzungen im Zimmer sind plötzlich optimal

Auch die beeinflussenden Faktoren im Zimmer können das Schlafverhalten verändern. Vielleicht hat dein Kind bisher nicht so gut geschlafen, weil es zu hell war. Auch zu geringe oder zu hohe Temperaturen im Zimmer können dazu beitragen, dass dein Kind weniger gut schläft. Ist es nun plötzlich nachts dunkel, weil du ein Rollo angebracht hast, und stimmen die Temperaturen, findet dein Baby möglicherweise einen besseren Schlaf. Das kann sich auf die Schlafdauer auswirken.

Dein Baby ist krank

Ein weiterer Grund, weshalb dein Baby plötzlich länger schläft, könnte sein, dass es krank ist. Hat es beispielsweise eine Erkältung, ist ein vermehrtes Schlafbedürfnis ganz normal. Das kennst du sicherlich auch von dir.
Es können jedoch auch Erkrankungen dahinterstecken, die du bisher noch nicht bemerkt hast. Kannst du also alle oben genannten Gründe ausschließen und schläft dein Baby regelmäßig länger als gewöhnlich, solltest du den Kinderarzt aufsuchen.

Welche Krankheiten können dahinterstecken?

Es gibt verschiedene Erkrankungen, die sich in einer vermehrten Müdigkeit äußern. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Nierenkrankheiten
  • Gelbsucht
  • Infektionen im Körper
Was generell – auch bei Erwachsenen – hinter der Tagesmüdigkeit stecken kann, liest du am besten in diesem Artikel aus der Ärztezeitung.

Ist es sinnvoll, mein Baby zu wecken?

Es gibt diese Fälle, in denen Kinder tagsüber vermehrt schlafen, nachts aber leider nicht zur Ruhe kommen. Dies hängt zumeist mit einem gestörten Tag-Nacht-Rhythmus zusammen. Bedenke, dass dein Kleines ohnehin erst nach einigen Wochen einen Rhythmus gefunden hat, der dir in etwa als „passend“ erscheint. Babys unterscheiden direkt nach der Geburt noch nicht zwischen Tag und Nacht. Wie sollten sie auch?

Sollte ich mein Baby wecken?

Wenn dein Kind gerne tagsüber schläft, nachts aber fit ist, kann es unter Umständen Sinn machen, dein Kleines zu wecken. Dies gilt übrigens auch für den Fall, dass dein Kleines so lange schläft, dass du kaum noch die Möglichkeit bekommst, es zu füttern. Du kannst es dann sanft wecken. Dies verschafft dir zum einen wertvolle Fütterungszeit und sorgt zudem dafür, dass dein Kleines zukünftig vermehrt auch nachts gut durchschläft.

Achtung

Wenn dein Baby normalerweise zu den Fütterungszeiten wach ist, nun aber vermehrt schläft, miss unbedingt Fieber. Hat es Fieber oder eine erhöhte Temperatur, begib dich umgehend zum Kinderarzt. Dieser findet heraus, was mit deinem Baby nicht stimmt.

Wie kann ich mein Kind am besten wecken?

Wir raten dir, dein Baby niemals zu überrumpeln. Wecke es stattdessen sanft und liebevoll. Die nachfolgenden Tricks werden dir hierbei helfen:

  • Wenn dein Baby während der Fütterung einschläft, wecke es einfach wieder auf, indem du beispielsweise mit ihm redest
  • Sprich dein Baby einfach an, wenn es schläft. Viele Kinder lassen sich hierdurch problemlos wecken. Damit es nicht wieder einschläft, halte am besten Augenkontakt
  • Wickle dein Kind
  • Auch mit einem warmen Bad kannst du dein Kind aufwecken

Mein Baby schläft zu viel: Führe Protokoll

Schläft dein Baby wirklich so viel mehr als sonst? Oder kommt es dir möglicherweise nur so vor? Um das herauszufinden, führe doch für einige Wochen ein Schlafprotokoll. Dieses gibt dir Klarheit und kann auch für den Kinderarzt sehr aufschlussreich sein.

Wie führe ich ein Schlafprotokoll?

Ein Schlafprotokoll ist kein Hexenwerk. Lege einfach einen Zettel an, auf dem du jeweils das Datum sowie die Schlafenszeiten notierst. Eine weitere Spalte „Bemerkungen“ hilft dir, Besonderheiten im Schlafverhalten zu dokumentieren.

Baby schläft viel: Wann du zum Arzt gehen solltest

Wie erwähnt, kann auch eine Krankheit hinter einem vermehrten Schlafbedürfnis liegen. Sobald dir irgendetwas komisch vorkommt, ist es besser, zum Arzt zu gehen, als in Angst zu leben.

Unbedingt zum Arzt gehen solltest du, wenn einer der folgenden Fälle auftritt:

  • Dein Baby schreit im Schlaf sehr stark und lässt sich nicht mehr beruhigen. Du hast es bereits gefüttert, gewickelt und Ursachen, die in der Umgebung begründet liegen könnten, ausgeschlossen
  • Dein Baby hat eine erhöhte Temperatur oder Fieber
  • Das Weiße in den Augen sowie die Haut deines Kindes verfärben sich gelb
  • Dein Baby lässt sich vermehrt auch nicht mehr zum Essen wecken

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

War dieser Artikel hilfreich?

Hier kannst du ihn bewerten:
1 Bewertung , Durschnitt: 5,00 von 5
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Auch interessant

Schlafbedarf Baby

Schlafbedarf Baby – Großer Ratgeber und Tipps für eine gute Nachtruhe

Babybay

Babybay - Vergleich & Infos zu den Produkten des Original Herstellers

Babynest

Babynest - Nestchen | Kaufberatung & das musst du wissen

Babymatratze

Babymatratze - Test, Testsieger & die wichtigsten Kaufkriterien